Placeholder Picture
Domain Group MUSIC

These Domains are for Sale

SEDO BUYER PROTECTION
rockratgeber
rock ratgeber
rockmusik
rockmusiker

We offer the following domains for sale/
Wir bieten die folgenden Domains zum Verkauf an/
Ofrecemos los siguientens dominios para la venta:

rockratgeber.com
1649 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.net
1449 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.org
1349 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.eu
1049 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.de
1249 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.at
999 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.tips
1049 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
rockratgeber.info
1049 €
Buy now / Jetzt kaufen / Compra ahora
Top of the Page

Ideas for using these domains / Ideen zur Nutzung dieser Domains / Ideas para el uso estos dominios:

popratgeber
Rockratgeber
Popmusik
Rockmusik
popfestival
Rock Festival

Our domains are perfectly suited for Enterprises, Start-Ups, Products, Services, Marketing Campaigns, ... /
Unsere Domains eignen sich hervorragend für Unternehmen, Start-Ups, Produkte, Dienstleistungen, Werbekampagnen, ... /
Nuestros dominios son excelentes para empresas, Start-Ups, Productos, Servicios, campañas publicitarias, ...

Top of the Page

Reference texts for the domains / Referenztexte für die Domains / Textos de referencia para los dominios:

Popmusik
https://klexikon.zum.de/wiki/Popmusik

Mit Popmusik ist Musik gemeint, die bei einer großen Menge Menschen gut ankommt. Es ist anders als
die Rockmusik oder die Klassische Musik keine klar auszumachende Musikrichtung. Das liegt daran, dass
es sich über die Zeiten verändert hat, welche Art Musik viele Menschen mögen. Der Name „Pop“ kommt vom englischen Wort „popular“, was soviel heißt wie „bekannt“ oder „beliebt“, das deutsche Wort „populär“ hat die gleiche Bedeutung.

Die Popmusik entstand ab den 1950er-Jahren aus Rock 'n' Roll, Beat und Folk. Mit Folk meint man etwa
s leichtere, von der Volksmusik beeinflusste Musik. Seit den Erfolgen der Band ABBA in den 1970ern kam zu den ursprünglichen Wurzeln noch viel Elektronische Musik, die unsere heutige Popmusik seitdem massiv beeinflusst hat.

Bekannte Pop-Musiker sind zum Beispiel ABBA, Michael Jackson, Tina Turner, Madonna, Robbie Williams, Mariah Carey, Céline Dion oder Britney Spears.
Popmusik
https://de.wikipedia.org/wiki/Popmusik

Popmusik bezeichnet Musik, die vorwiegend seit den 1950er Jahren aus dem Rock ’n’ Roll, der Beatmusik, dem Folk, aber auch dem Jazz entstand. Sie wurde von den Beatles fortgeführt, ab Beginn der 1970er Jahre von ABBA und ab den 1980er Jahren beispielsweise von Madonna oder Michael Jackson geprägt.

Sie gilt seit den 1960er Jahren als europäisierte, international etablierte Variante angloamerikanischer Musik, die im Kontext jugendlicher Subkulturen
entstand und inzwischen zumeist auf Grundlage der Erkenntnisse aus der Elektronischen Musik aufbereitet und massenmedial verbreitet wird. Es wird zwischen Populärer Musik und Popmusik unterschieden. Entgegen dem Stigma des Populären enthält die Popmusik den Beigeschmack des „spritzigen“ und frischen Musikereignisses. Der Terminus Populäre Musik transportiert dagegen ein Gefühl der wissenschaftlichen Distanz zum Gegenstand.

Die Entwicklung der Popmusik, die 1965 begann, erreichte in den 1980er Jahren ihren Endpunkt als rein jugendkulturelles Phänomen. Popmusik wurde weitgehend zum gesellschaftlich akzeptierten Phänomen und Bestandteil der Alltagskultur. Zahlreiche Popmusiker machten nun speziell Musik auch für ein erwachsenes Publikum. Die nun für den „Mainstream“ produzierte Popmusik bezieht sich nicht nur auf ihre eigene ursprüngliche Tradition aus dem Vaudeville, dem Volkslied und dem Kunstlied, sondern inkorporiert verschiedene aktuelle Musikstile. Dabei nimmt sie den ursprünglichen Musikformen meist die Komplexität, entfernt für die gängigen Hörgewohnheiten Ungewohntes und Irritierendes, um sie für eine breite Masse zugänglicher und konsumierbarer zu machen. Das trifft insbesondere auf modifizierte, „gezähmte“ Anleihen bei ursprünglichen afro-amerikanischen Musikstilen wie Jazz, aber auch den Rap zu. Der Erfolg der kommerziell ausgerichteten Popmusik misst sich in den Hitparaden. Popmusik ist heute der kommerziell lukrativste Zweig der Musikindustrie.

Häufig wird Popmusik im Gegensatz etwa zur Kunstmusik mit Attributen wie „Einfachheit“ oder „Trivialität“ belegt: Im Einzelnen etwa durch eine als angenehm empfundene einfache Harmonik, leicht einzuprägende und nachsingbare Melodiefolgen, die oft auf der Diatonik beruhen, wenig komplexe, durchgehende Rhythmen, einem klassischen Liedaufbau aus Strophe und Refrain sowie einen sanften, melodiebetonten Gesang. Allerdings sind dies keine allgemeinen Merkmale, die für jede Form von populärer Musik gelten. Die Charakterisierung von Popmusik als „einfach“ folgt zumeist einer bewussten oder unbewussten Gegenüberstellung mit klassischer Musik, die in der Regel rhythmisch, harmonisch und melodisch ungleich vielschichtiger ist.
What Is Pop Music?
https://www.thoughtco.com/what-is-pop-music-3246980

What is pop music? The definition of pop music is deliberately flexible. It accommodates the fact that the specific music identified as pop is continually changing. At any particular point in time, it may be most straightforward to identify pop music as that which is successful on the pop music charts. For the past 50 years, the most successful musical styles on the pop charts have continually changed and evolved. However, there are some consistent patterns in what we know as pop music.

Since the mid-1950s pop music has usually been identified as the music and the musical styles that are accessible to the broadest audience. This means the music that sells the most copies draws the largest concert audiences and is played most often on the radio. Most recently, it also includes the music that is most often streamed digitally and provides the soundtrack for the most popular music videos.

After Bill Haley's Rock Around the Clock hit #1 on music charts in 1955 the most popular music became the records influenced by rock 'n roll instead of the songs and light standards that had dominated TV's Your Hit Parade weekly countdown show.

Since 1955 the music that appeals to the broadest audience, or pop music, has been dominated by sounds that are still rooted in the fundamental elements of rock 'n roll.
Top of the Page
© Copyright 2019 4i Services Dr. W. Kreitmair, Berlin
Imprint Privacy Policy